Tageblatt – Leichtathletik / Luc Scheller und Tekuam Bisetegn Amesh gewinnen Cross-Auftakt in Rodange

LIAL – Liichtathletik Club Lëtzebuerg Asbl

Leichtathletik / Luc Scheller und Tekuam Bisetegn Amesh gewinnen Cross-Auftakt in Rodange

 

Beim ersten Crosslauf der Saison in Rodange fehlten zwar die Topläufer der nationalen Elite, allerdings waren die Jugendkategorien hervorragend besetzt, sodass mit knapp 500 Startern ein neuer Teilnehmerrekord erzielt wurde.

Da am Samstag mit dem Deulux-Lauf der Abschluss der Straßensaison am gleichen Wochenende stattfand wie der Auftakt zur Cross-Saison, zogen es etliche der Spitzenläufer vor, in Langsur zu starten, während Vorjahressieger Bob Haller seinerseits einen Triathlon in Chile bestritt. So war der Weg frei für Luc Scheller, der sich in der zweiten von fünf Runden an die Spitze setzte und letztendlich ungefährdet gewann. Zu Beginn bestimmte allerdings noch Routinier Garry Assel (LIAL), der vor zwei Wochen Vizemeister über die Marathon-Distanz geworden war, das Tempo und kam später mit einer knappen halben Minute Rückstand als Zweiter ins Ziel. Da Scheller auch in Langsur am Start war, wollte er zu Beginn nicht forcieren: „Ich ging es wegen der Vorbelastung von gestern (Samstag) langsam an. In der zweiten Runde habe ich beschleunigt, um zu testen, ob Garry mithalten kann, und dann habe ich das Tempo durchgezogen.“ Der Drittplatzierte der Trail-Meisterschaft über die kurze Distanz nutzt die Geländeläufe als Vorbereitung, um Koordination und Muskeln aufzubauen, und beabsichtigt, auch die weitere Cross-Saison zu bestreiten.

Obwohl er am Samstag auch in Langsur startete, holte sich Luc Scheller den Sieg zum Auftakt der Cross-Saison. Das Podium komplettierten Garry Assel und Matthieu Talpe. Foto: Editpress/Fabrizio Pizzolante

Bei den Damen setzte sich die aus Äthiopien stammende Favoritin Tekuam Bisetegn Amesh (CSL) mit einem Start-Ziel-Sieg durch, jedoch gelang es Lokalmatadorin Lisa Houot (RBUAP), den Rückstand auf der Schlussrunde noch deutlich zu verkürzen. Insgesamt waren nur 19 Herren und vier Damen am Start, jedoch zeigte sich der organisierende Fusionsverein Differdingen-Petingen (RBUAP) sehr zufrieden mit der beachtlichen Teilnehmerzahl von 496 Athleten in sämtlichen Altersklassen. In den Jugendkategorien konnten gleich fünf Läufer des Hauptstadtvereins CSL ihre Rennen für sich entscheiden.

 

Resultate

Herren (6.500 m):
1. Luc Scheller (ind.) 23:24, 2. Garry Assel (LIAL) 23:53, 3. Matthieu Talpe (CSL) 24:25, 4. Rachid Habbaz (CAB) 24:42, 5. Frazer Alexander (CAB) 25:12

Damen (4.030 m):
1. Tekuam Bisetegn Amesh (CSL) 17:24, 2. Lisa Houot (RBUAP) 18:04, 3. Sally Dickes (Team X3M Snooze) 18:15

Sieger Jugendkategorien:
Espoirs Männer: João Pedro Miranda Cepa (CAB)
Espoirs Frauen: Maeva Baum (CAS)
Junioren: David Lang (Trispeed)
Juniorinnen: Mara Krombach (CSL)
Cadets: Victor Henz (CSL)
Cadettes: Linda Krombach (CSL)
Minimes Jungen: Emile Vanolst (Trispeed)
Minimes Mädchen: Elena Lopes (LIAL)
Scolaires Jungen: Miles Jones (CSL)
Scolaires Mädchen: Julianne Bouwmeister (CAEG)
Débutants: Lou Goldschmidt (CSL)
Débutantes: Maxine Libens Thein (Fola)

Original: https://www.tageblatt.lu/

D’autres évènements…

Joignez-vous à la réunion d’aujourd’hui! - Inscrivez-vous dès maintenant

Contactez-nous

Formulaire de contact

Rejoindre notre club aujourd’hui!

© Liichtathletik Club Lëtzebuerg Asbl, tous droits réservés 2021